Rezeptfrei

Urlaub in Sicht! Niemals auf die Reiseapotheke verzichten

Von der Kreuzfahrt bis zum Strandurlaub - eine gut bestückte Reiseapotheke sollte auf keiner Reise fehlen.

Alonso Reyes

In den nächsten Wochen heißt es für viele Hamburger: Urlaub in Sicht. Viele zieht es an die Nordsee, andere wählen exotische Reiseziele oder gehen auf Kreuzfahrt. Doch in abgelegenen Regionen ist oft keine Apotheke in der Nähe zu finden. Oder das benötigte Medikament ist nicht verfügbar. Daher gehört eine gut durchdachte Reiseapotheke in jedes Reisegepäck. Übrigens: Mit dem praktischen Reisewörterbuch zum Downloaden klappt es unterwegs auch mit der Verständigung.

Reiseapotheke nicht vergessen

Außerhalb von Ballungsräumen fehlt gerade in Afrika oder Südost-Asien oft die Infrastruktur. Auch die Qualität der Arzneimittel ist dort nicht immer gewährleistet. Es kursieren zahlreiche Fälschungen, die bei Einnahme fatale Folgen haben können. Deswegen gilt: Je abgelegener das Reiseziel, desto wichtiger ist es, sich schon im Vorfeld Gedanken über die richtige Reiseapotheke zu machen. Grundsätzlich sollte diese alle Arzneien beinhalten, die man auch in heimischen Gefilden benötigt. Hinzu kommen, je nach Urlaubsziel, zum Beispiel Malaria-Medikamente, Insektenschutz oder Mittel zur Wunddesinfektion. In Gegenden mit medizinischer Unterversorgung kann es außerdem nicht schaden, neben den entsprechenden Arzneimitteln auch sterile Materialien wie Spritzen, Kanülen, Einweghandschuhe und Verbandmaterial einzupacken. Weitere Informationen gibt es auch bei der reisemedizinischen Beratung des Hamburger Tropeninstituts.

Aufgepasst bei Leitungswasser

Mittags auf dem lokalen Markt durchgeschlemmt, sich danach noch ein eisgekühltes Getränk gegönnt und jetzt sitzt man der Toilette fest ? Wer von Durchfall betroffen ist, sollte mindestens zwei Liter am Tag trinken und den Salzverlust im Körper mit Elektrolyt-Präparaten ausgleichen.  Damit es gar nicht erst so weit kommt, lässt man von ungekochten oder nicht geschälten Lebensmitteln am besten gleich die Finger. Auch um Getränke mit Eiswürfeln und andere Lebensmittel, die ungekochtes Leitungswasser enthalten, machen Urlauber besser einen großen Bogen.

Achtung, Zollkontrolle!

Doch aufgepasst. Die Einfuhr von Medikamenten in andere Länder kann zu Problemen führen. Fallen Arzneimittel aus der Reiseapotheke etwa unter das Betäubungsmittelgesetz, sollte man sich vorher beim Zoll über die Formalitäten informieren. Formulare und weitere Informationen sind auf der Website des Bundesinstitutes für Arzneimittel und Medizinprodukte und des Zolls zu finden.

Reiseapotheke auf der Kreuzfahrt

Für eine Seereise gehören auf jeden Fall Mittel gegen Seekrankheit ins Reisegepäck. Das gilt auch für Seebären, die ansonsten einen starken Magen haben! Denn Seekrankheit entsteht, wenn das Gleichgewichtsorgan und die visuelle Wahrnehmung aufgrund des schaukelnden Schiffes widersprüchliche Signale an das Gehirn senden. Der Körper schüttet daraufhin unter anderem das Stresshormon Histamin aus. Gelangt dieses in großen Mengen in den Blutkreislauf, kommt es zu Übelkeit und Erbrechen. Zwar sind die meisten Mittel gegen Seekrankheit nicht verschreibungspflichtig, trotzdem sollte man die Medikamente nicht schon bei der kleinsten Übelkeit einnehmen. Wer von Seekrankheit betroffen ist, sollte zunächst abwarten und an die frische Luft gehen, bevor Arzneien zum Einsatz kommen. Normalerweise legen sich die Symptome nach einiger Zeit ganz von allein wieder.

Arzneimittel im Flugzeug

Im Flugzeug verstauen Passagiere die Medikamente am besten direkt im Handgepäck. So ist man nicht aufgeschmissen, falls das eingecheckte Gepäck verloren geht oder bereits an Bord etwas benötigt wird. Für flüssige Arzneimittel gelten dabei die gleichen Sicherheitsbestimmungen wie für alle anderen Flüssigkeiten. Ohne ärztliche Bescheinigungen oder Nachweise kann es bei der Kontrolle schnell zu Schwierigkeiten kommen. Ist das Medikament auch als Tablette oder Kapsel erhältlich, greift man auf Flugreisen besser auf die feste Form zurück. Zudem können Säfte und Tropfen aufgrund des Druckunterschieds in der Kabine auslaufen.

Sonnenschutz gehört in die Reiseapotheke

Was Sie bei einem Sonnenbrand beachten sollten und was bei einem Hitzschlag zu tun ist, lesen Sie in unserem Blog-Artikel Sonnenbrand und Hitzschlag.


Kommentare sind geschlossen

Theme von Anders Norén