Mok di plietsch

Mit der Hitze gut umgehen

© Foto: Pixabay, Gerd Altmann

 

Die ersten heißen Tage haben wir bereits hinter uns. Doch so schön die Wärme ist, so anstrengend kann sie auch sein.  Um  die warmen Tage ohne Beschwerden zu genießen, gilt es hinsichtlich des Kreislaufs, beim Sport und dem richtigen Sonnenschutz einiges zu beachten. Wir verraten Ihnen, wie Sie unbeschwert durch den Sommer kommen.

An den Sonnenschutz denken

Eigentlich sind sie selbstverständlich, aber dennoch werden sie oft vergessen: geeignete Sonnenschutzpräparate. Die richtige Sonnencreme darf beim Strandbesuch  natürlich nicht fehlen. Gleiches gilt aber auch für den Stadtbummel. Die UV-Strahlen kommen auch in den Schatten und deshalb sollte auch vor dem Stadtbesuch zumindest eine dünne Schicht Sonnencreme aufgetragen werden. Hierbei ist zu beachten, dass Jeder einen anderen Hauttyp hat und deshalb einen anderen Lichtschutzfaktor benötigt. Wer sich unsicher ist, kann sich in der Apotheke vor Ort beraten lassen. Aus diesem Grund wird auch von der „Familiensonnencreme“ abgeraten. Die Haut von Kindern ist viel sensibler und lichtempfindlicher als die von Erwachsenen. Daher bedarf es einer besonders für Kinder geeigneten Sonnencreme.

Was auch bei hitzbedingten Schlafproblemen hilft, erfahren Sie in unserem Blogbeitrag zu dem Thema.

Sonnenallergie vorbeugen

Eine Sonnenallergie ist nicht nur unschön, man kann ihr auch effizient vorbeugen und sie behandeln. In der Apotheke gibt es verschiedene Präparate, die den Juckreiz lindern. Unterstützend können Umschläge oder Kühlaggregate aus der Apotheke verwendet werden. Besondere UV-Schutzkleidung verhindert, dass es zu einem Sonnenbrand oder dem Ausbruch einer Sonnenallergie kommt. Vorsorglich ist die Einnahme von Kalziumpräparaten zu empfehlen. Wenn diese zwei Wochen vor und über das Sonnenbad hinaus eingenommen werden, kann der Ausbruch einer Sonnenallergie verhindert, oder der Verlauf zumindest gelindert werden.

Kreislaufprobleme umgehen

Einige Menschen haben an besonders warmen Tagen Probleme mit dem Kreislauf, weil sich durch die Wärme die Blutgefäße weiten, um Wärme abzugeben. Deshalb sinkt der Blutdruck. Um Kreislaufproblemen vorzubeugen, sollte die Mittagshitze gemieden werden. Heißt, lieber im Schatten zu Mittag essen. Wenn der Blutdruck zu niedrig ist, hilft es auch, die Beine hochzulegen, um den Kreislauf anzuregen. Außerdem helfen leichte, salzige Nahrungsmittel.

Nicht erst bei Durst trinken

Jeder Erwachsene sollte täglich mindestens 1,5 Liter Flüssigkeit zu sich nehmen. An warmen Tagen sollte besonders darauf geachtet werden, da durch das Schwitzen ein Flüssigkeitsmangel entsteht und dieser über den Tag ausgeglichen werden muss. Hierfür eignen sich am besten Wasser, Saftschorlen oder Tees. Wichtig zu wissen ist, dass Durst eine Art Warnsignal ist und schon vorher getrunken werden sollte. Gerade im Sommer ist das nicht zu unterschätzen. Ein beliebter Fehler ist auch der Griff zum eiskalten Getränk. Hier folgen viele Menschen dem Irrglauben, dass kalte Getränke den Körper abkühlen. In Wahrheit ist aber das Gegenteil der Fall. Da die kalte Flüssigkeit auf Körpertemperatur gebracht werden muss, arbeitet der Körper stärker und schwitzt entsprechend stärker.

Insektenstiche schnell versorgen

Wie beim Sonnenbad, ist auch bei Insektenstichen Vorsorge angesagt. Durch den richtigen Insektenschutz, können unangenehme Stiche vermieden werden. Hier empfehlen sich Insektenabwehrsprays. Diese bieten zwar keinen vollständigen Schutz, aber Sie halten die meisten Insekten fern.  

Kommt es doch mal zu einem Stich, sollte dieser schnell versorgt werden. Hierfür gibt es antiallergische Gels oder Stifte. So werden Juckreiz und Rötungen gelindert. Außerdem wird die Gefahr minimiert, dass sich der Stich durch Verunreinigungen oder Kratzen entzündet.

Als besonders wirksame Methode gilt der elektronische Stichheiler. Dieser ist mit der konzentrierten Wärme zwar nicht sehr angenehm, aber dafür aktiviert er physiologische und immunologische Prozesse. So werden die Symptome direkt gelindert.

Sporteinheiten der Hitze anpassen

Natürlich ist Sport auch im Sommer gut für den Kreislauf. Dabei sollten jedoch die hohen Temperaturen nicht unterschätzt werden. Abends ist die Luft durch den Tag noch aufgeheizt, weshalb es sich empfiehlt, Sporteinheiten in die Morgenstunden zu verlegen. Eine alternative zur Joggingrunde am Abend sind regelmäßige Abendspaziergänge. Diese wirken sich positiv auf den Kreislauf aus und beanspruchen den Körper nicht zu stark.

Sie benötigen Tipps, um mit gesunden und schönen Füßen durch den Sommer zu gehen?  Lesen Sie, wie Sie Fußpflege zuhause betreiben können.

Kommentare sind geschlossen

Theme von Anders Norén